BNE

Bildung für nachhaltige Entwicklung

BNE zielt darauf, dass alle „Menschen weltweit, gegenwärtig und in Zukunft, würdig leben und ihre Bedürfnisse und Talente unter Berücksichtigung planetarer Grenzen entfalten können.“ Damit das möglich wird, müssen vor allem wir, für die Verschwendung alltäglich ist, diesen Alltag ganz neu erfinden. Das geht nicht von jetzt auf gleich, aber wir müssen jetzt und gleich anfangen, das Selbstverständliche in Frage zu stellen und ausprobieren, wie es anders gehen könnte …

Upcycling

Kaufen kann jede(r) – aber selber machen?

In unserem neuen Wochenend-Workshop wollen wir euch dazu ermuntern, kein Teil mehr der akutellen Wegwerfgesellschaft zu sein: In einem 6-tägigen Workshop lernt ihr nicht nur alte Stoffe sinnvoll zu recyceln, sondern auch theoretisches Wissen: Welche gesellschaftlichen Vor- und Nachteile bringt die Slow-Fashion-Bewegung?
Angeleitet wird der 6-Tägige Workshop von den Gründerinnen des neuen Fashion-Labels SCRAPS. Tamay und Chantal widmen sich schon länger dem Aufbereiten alter Materialien und entwerfen aus alten Tischdecken, Bettwäsche und was ihnen sonst noch so in die Hände fällt, neue Kleidung, Täschchen und Accessoires.
Bitte bringt bereits genutzte Textilien mit, die ihr mögt, jedoch nicht mehr verwenden könnt. Gemeinsam überlegen wir dann, welchen neuen Sinn man den Stoffen geben könnte.
Nichts wie ran an die Nähmaschine und los geht‘s! Jeder besitzt am Ende des Workshops mindestens einen Gegenstand, den er/sie in neuer Form wieder zum Leben erweckt hat!
Es ist keine Näherfahrung erforderlich! Zusatzmaterialien (Reißverschlüsse, Garn…) werden gestellt.
Wenn möglich, bitte eine eigene Nähmaschine mitbringen, ansonsten werden Nähmaschinen nach telefonischer Absprache gestellt.

Chantal Luzar
2017.11-1 08./09.02.20
-2 22./23.02.20
-3 07./08.03.20
Sa./So., 10.00–17.15 Uhr, 8 UStd./60 €
drei Wochenenden 24 UE/140 €
Münsterstraße 9–11, Info unter 0213/546 516-44