Politische Bildung

„Reichtum als moralisches Problem“

Immer wieder die Schlagzeilen, die in der ein oder anderen Form die wachsenden Kluft zwischen Arm und Reich thematisieren. Und während für die einen unsere demokratische Gesellschaft als Ganze auf dem Spiel steht, sehen die anderen darin nur eine hysterische Zuspitzung der ewigen Neiddebatte. In diesem Spannungsfeld unternimmt der Dortmunder Philosoph Christian Neuhäuser den Versuch, „Reichtum als moralisches Problem“ – so der Titel seines 2018 erschienen Buches – in den Blick zu nehmen. Im Seminar wollen wir uns mit den zentralen Thesen auseinandersetzen und die praktische Bedeutung dieses Ansatzes diskutieren – nicht zuletzt auch im Hinblick auf die Herausforderungen, vor die uns der Klimawandel stellt.

Wolf Gutzmer
2014.11      04.03./18.03./01.04./22.04.20
Vorbesprechung am 12.02.20
5 mal mi., 14-tägig, 14.00–15.30 Uhr, 10 UStd./25,– €
Münsterstr.9-11, Info: 0231/546 516-41